Zum Hauptinhalt wechseln
  • Belgien

    Belgien

    (EUR €)

  • Bulgarien

    Bulgarien

    (BGN лв.)

  • Dänemark

    Dänemark

    (DKK kr.)

  • Deutschland

    Deutschland

    (EUR €)

  • Estland

    Estland

    (EUR €)

  • Finnland

    Finnland

    (EUR €)

  • Frankreich

    Frankreich

    (EUR €)

  • Griechenland

    Griechenland

    (EUR €)

  • Irland

    Irland

    (EUR €)

  • Italien

    Italien

    (EUR €)

  • Kroatien

    Kroatien

    (EUR €)

  • Lettland

    Lettland

    (EUR €)

  • Litauen

    Litauen

    (EUR €)

  • Luxemburg

    Luxemburg

    (EUR €)

  • Malta

    Malta

    (EUR €)

  • Niederlande

    Niederlande

    (EUR €)

  • Österreich

    Österreich

    (EUR €)

  • Polen

    Polen

    (PLN zł)

  • Portugal

    Portugal

    (EUR €)

  • Rumänien

    Rumänien

    (RON Lei)

  • Schweden

    Schweden

    (SEK kr)

  • Schweiz

    Schweiz

    (CHF CHF)

  • Slowakei

    Slowakei

    (EUR €)

  • Slowenien

    Slowenien

    (EUR €)

  • Spanien

    Spanien

    (EUR €)

  • Tschechien

    Tschechien

    (CZK Kč)

  • Ungarn

    Ungarn

    (HUF Ft)

  • Zypern

    Zypern

    (EUR €)

Naturkosmetik aus Überzeugung- Pe mal Drei Vitalpilzkosmetik

 Warum wir von Pe mal Drei konsequent auf Naturkosmetik setzen? Weil wir zutiefst davon überzeugt sind, dass im natürlichen Ursprung genau das liegt, was uns am meisten guttut.

Naturkosmetik: Im Ursprünglichen liegt der Schlüssel zur Schönheit

 Die Schätze der Natur lassen uns mit unserem eigenen natürlichen Wesen in Kontakt treten, geben die uns Sicherheit, erden uns und lassen uns kraftvoll und schön werden. Synthetische Alternativen und Substitute können die Wirkung natürlicher Wirkstoffe imitieren. Aber nichts wirkt so perfekt wie das Echte und Naturbelassene. Unsere Naturkosmetik ist eine Hommage an diese Überzeugung. Sie entfaltet ihre Wirkung mit einer Komposition, deren Inhaltsstoffe beinahe ausschließlich aus der Schatzkammer der Natur stammen. Genau diese Substanzen machen eine wohltuende Pflege aus. Für ein rundum gutes Gefühl im Einklang mit uns und der Natur.

Naturkosmetik in der Anwendung: Frau mit Pflanzen

 Naturkosmetik bietet der Haut alles, was sie braucht.

Eine Faire Sache: Ressourcen nutzen, die bereits verfügbar sind

 Unser Herz schlägt auch deshalb so sehr für Naturkosmetik, weil sie sich aus den Ressourcen bedient, die bereits seit Urzeiten vorhanden sind. Naturkosmetik macht sich das, was um uns herum schon immer da war, zunutze und lässt uns so in Verbindung mit der Natur treten. Pflanzen und Pilze wachsen auf ganz natürliche Art und Weise. Und sie wachsen auch immer wieder nach. Wenn wir verantwortungsvoll mit diesen Ressourcen umgehen, reihen wir uns mit der Nutzung in den Kreislauf der Natur ein, der nachhaltigen Fortbestand hat.

Genau hingesehen: Warum Pe mal Drei auf Vitalpilze schwört

 Im Zentrum unserer hochwertigen Naturkosmetik stehen wertvolle Vitalpilzextrakte. Wir sind davon überzeugt, dass Vitalpilze das neue „Wunder-Wow“ in der Naturkosmetik sind. Dabei setzen wir auf ein seit Tausenden von Jahren bekanntes und vielfach bewährtes Prinzip, das wir bis zur perfekten Rezeptur optimiert haben: die Schönheitskur mit Heilpilzen in Pe mal Drei Naturkosmetik mit Slow Aging-Effekt.

Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt die Behandlung mit Heilpilzen und Vitalpilzen schon seit Urzeiten. Seit Beginn ihrer Überlieferungen vor 4000 Jahren setzt sie die „Wundermittel“ für Wohlsein und Schönheit auf unterschiedlichste Art und Weise ein. Als zentraler Teil unserer erlesenen Naturkosmetik bilden die Vitalpilze die Essenz des Beauty-Treatments mit Pe mal Drei Slow Aging Cream und bringen das Beste aus der Natur direkt auf Ihre Haut.

Spieglein, Spieglein: Naturkosmetik als Überbringer der Menschheitsgeschichte

Am Beginn von Kosmetik im ursprünglichen Sinne steht– natürlich- die Naturkosmetik. Sie kann bis in die frühesten Zivilisationen zurückverfolgt werden. Die Geschichte der Kosmetik ist dabei eng mit den kulturellen, religiösen und sozialen Praktiken der Menschheit verbunden.

Nofretete: Kosmetik im alten Ägypten

 Büste der Nofretete mit perfektem Teint und schwarz geschminktem Augenhintergrund: die alten Ägypter verwendeten ausgefeilte Salben und Cremes mit pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Bereits vor Tausenden von Jahren haben die ersten Kulturen und Hochkulturen Kosmetika verwendet. Zum Beispiel verwendeten die alten Ägypter Kohle, um ihre Augen zu betonen, und hielten die Haut mit Ölen und Salben mit pflanzlichen Inhaltsstoffen feucht. Auch im antiken China und Indien wurden Kosmetika aus Pflanzen und Pilzen verwendet, um Schönheit zu erreichen, zu erhalten und soziale oder religiöse Bedeutungen auszudrücken. Legendär ist die Geschichte der kaiserlichen Konkubine Yang Guifei, einer der vier Schönheiten des alten China. Sie führte ihre außergewöhnliche Schönheit auf regemäßige innere und äußere Anwendungen des Tremella-Pilzes zurück

Das Faszinierende: Früher wie heute ist die Verwendung von Kosmetik ein Spiegel unserer gesellschaftlichen Werte, Normen, Glaubenssätze und Trends.

Naturkosmetik im Wandel der Zeiten

 Werfen wir einen kurzen Blick auf die historischen „Stationen“ in der Geschichte von Naturkosmetik:

1. Antikes Griechenland und Rom: In der griechischen und römischen Antike wurden Kosmetika häufig von Frauen und Männern verwendet, um die Haut zu pflegen und zu verschönern. Substanzen wie Kreide, Honig, Pflanzenextrakte und tierische Fette wurden genutzt, um Make-up herzustellen.

2. Mittelalter und Renaissance: Während des Mittelalters und der Renaissance waren die Verwendung von Kosmetika und Schönheitspraktiken in Europa weit verbreitet, insbesondere in höheren Gesellschaftsschichten. Parfüme, Puder und Lippenfarben waren sehr beliebte Produkte. Tatsächlich wurden auch einige gefährliche Inhaltsstoffe wie Blei und Quecksilber verwendet, was manchmal zu Gesundheitsproblemen führte.

3. Industrialisierung und Moderne: Mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert begann die Massenproduktion von Kosmetika, die sie für ein breiteres Publikum zugänglich machte. Bekannte Marken, die teilweise auch heute noch in den Kosmetik-Regalen zu finden sind, entstanden in dieser Zeit und trugen zur Popularisierung von Kosmetik bei. Die Einführung von neuen Technologien und Inhaltsstoffen führte zu einer Vielzahl von Produkten, die für verschiedene Hauttypen und unterschiedlichste Bedürfnisse geeignet waren.

4. 20. Jahrhundert bis heute: Im 20. Jahrhundert entwickelte sich die Kosmetikindustrie weiter und neue Trends und Innovationen prägten die Branche. Die Einführung von synthetischen Inhaltsstoffen, fortschrittlichen Produktionsmethoden und Marketingstrategien machten Kosmetikprodukte zu einem festen Bestandteil des täglichen Lebens vieler Menschen weltweit. Heutzutage ist die Kosmetikindustrie eine der größten und am schnellsten wachsenden Branchen der Welt. Sie bietet eine Vielzahl von Produkten für Hautpflege, Haarpflege, Make-up und Parfüm an.

Voll schön: Rückbesinnung auf wahre Hautpflege

In der Neuzeit ab der Renaissance wurde das Wissen aus der Naturheilkunde unter dem Einfluss verschiedener Moden nach und nach zurückgedrängt. Die naturbelassene, echte Hautpflege wurde zurück gedrängt, statt dessen konzentrierte sich der gesellschaftliche Trend immer mehr auf oberflächliche Ästhetik und Duftstoffe. Die Industrialisierung brachte synthetische Bestandteile: Erdölprodukte ersetzten natürliche Öle. Substanzen aus dem Labor sollten helfen, Kosmetik haltbar zu machen.

Heute gibt es wieder eine starke Rückbesinnung auf natürliche Bestandteile in der Kosmetik – aus gutem Grund. Denn mit der fortschreitenden Forschung erkennen wir auch immer mehr den negativen Einfluss synthetischer Kosmetik auf unsere Gesundheit sowie auf die Gesundheit der Umwelt.

Pe mal Drei ist mit hochwertigen Slow-Aging Produkten ein umso aussagestärkeres Statement für die Naturkosmetik in unserer heutigen Zeit.

In den modernen Entwicklungen von Naturkosmetik finden wir eine immer vielfältigere Auswahl von Inhaltsstoffen. Das Besondere an Pe mal Drei Vitalpilzkosmetik ist durch die Verwendung von Vitalpilz-Extrakten. Doch was genau zeichnet diese Heilpilze eigentlich aus?

Trendbewusste Tausendsassa: Vitalpilze in Naturkosmetik

In den letzten Jahren zeichnet sich ein wachsender Trend hin zur Verwendung von Vitalpilzen in verschiedenen Bereichen ab. Auch im Zusammenhang mit Naturkosmetik gewinnen Vitalpilze immer mehr an Popularität. Vitalpilze, auch als Heilpilze bekannt, sind Pilzarten, die aufgrund ihrer gesundheitlichen Vorteile und ihrer vielfältigen bioaktiven Verbindungen geschätzt werden. Als natürliche Inhaltsstoffe für Hautpflegeprodukte bieten sie eine beachtliche Reihe von Vorteilen.

Naturkosmetik mit Vitalpilzen: Pe mal Drei Slow Aging Creme

 Naturkosmetik von Pe mal Drei mit Vitalpilzen: Reishi, Chaga und Tremella.

Was sind ihre Haupteigenschaften als Nahrungsergänzungsmittel und als Bestandteil von Kosmetik?

1. „Pilz der Unsterblichkeit“ :Pilze im Allgemeinen und besonders der Reishi gelten in Asien als Weg zur allgemeinen Gesunderhaltung und zur Verlangsamung von Alterungsprozessen. Sie sind Bestandteil fast jeder gesunden Mahlzeit. Daoistische Mönche und Einsiedler verwenden sie zum Erhalt einer außergewöhnlichen Vitalität bis ins hohe Alter hinein. Die aktuelle Forschung zeigt, dass sich diese Vorstellung auch auf Kosmetik übertragen lässt

2. Stressabbau und mentale Gesundheit: Einige Vitalpilze, wie der Reishi, werden für ihre stressabbauenden Eigenschaften geschätzt. Sie können dazu beitragen, die Stressreaktion des Körpers zu regulieren, die Entspannung zu fördern und die allgemeine mentale Gesundheit zu unterstützen.

3. Bekömmliche Hautpflege: Vitalpilze wie Reishi, Shiitake und Chaga enthalten verschiedene Nährstoffe und bioaktive Verbindungen, die für die Hautpflege vorteilhaft sein können. Dazu gehören Antioxidantien, Vitamine, Mineralstoffe und Polysaccharide, die dazu beitragen können, die Haut zu beruhigen, zu befeuchten, zu nähren und zu schützen.

4. Entzündungshemmend: Viele Vitalpilze sind für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Als Bestandteil von Kosmetik können sie dazu beitragen, Hautirritationen zu reduzieren und die Haut zu beruhigen. Dies macht sie zu attraktiven Inhaltsstoffen für Produkte, die speziell für empfindliche oder gereizte Haut entwickelt wurden. Die entzündungshemmende Wirkung fördert auch die Vermeidung von unnatürlichen Alterungsprozessen

5. Antioxidative Wirkung: Die antioxidativen Eigenschaften von Vitalpilzen können dazu beitragen, die Haut vor Schäden durch freie Radikale und Umweltbelastungen zu schützen. Dies kann helfen, die Anzeichen der Hautalterung zu reduzieren und die Haut strahlender und jugendlicher aussehen zu lassen.

6. Feuchtigkeitsspendend: Einige Vitalpilze, wie beispielsweise der Tremellapilz, gelten als ausgezeichnete Feuchtigkeitsquellen. Sie enthalten Polysaccharide, die dazu beitragen können, die Feuchtigkeitsbarriere der Haut zu stärken und die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, was besonders für trockene oder dehydrierte Haut von Vorteil ist.

7. Im Einklang mit der Natur: Vitalpilze sind eine natürliche und nachhaltige Alternative zu synthetischen oder chemischen Inhaltsstoffen in Hautpflegeprodukten. Sie sind optimal vereinbar mit der Struktur und den Eigenschaften unserer Haut. Außerdem sind sie umweltfreundlich, biologisch abbaubar und ethisch vertretbar.

Hübscher Proof: Wissenschaftliche Studien bestätigen die Wirkung

Seit Jahrtausenden entwickeln Menschen unterschiedlichster Herkunft und Abstammung wirkungsvolle Naturkosmetik zur Pflege und ästhetischen Aufwertung der Haut. Ob der Tremellapilz, der Reishipilz oder andere Vitalpilze – bereits in frühesten Überlieferungen aus der indischen und chinesischen Kultur werden Heilpilze als hochgeschätzte „Wundermittel“ zur Schönheitspflege aufgezählt und seitdem ununterbrochen verwendet.

Wichtig und gut zu wissen ist: diese Art der „Langzeitstudie“ ist nicht der einzige Beleg für die vielen Vorteile der Naturkosmetik mit Vitalpilzen. Auch die Wissenschaft zeigt die Wirkung.

Unter die Lupe genommen: Moderne Wissenschaft trifft traditionelle Naturkosmetik

Überzeugung ist gut. Bestätigung ist noch besser. Deswegen liegt es uns sehr am Herzen, dass die Wirkung unserer hochwertigen Slow Aging Naturkosmetik wissenschaftlich nachgewiesen ist.

Auch die wissenschaftliche Erforschung von Kosmetik hat in den letzten Jahrzehnten erstaunliche Fortschritte gemacht.

Inzwischen gibt es zur Erforschung der Wirkung von Kosmetik verschiedene faszinierende und aussagekräftige Methoden:

1. Bitte lächeln: die Kamera-Analyse

Spezielle Kameras und Computerprogramme werten Bilder von menschlichen Gesichtern aus und können Beschaffenheiten und Entwicklungen messbar darstellen. Über Vorher-Nachher-Vergleiche nach regelmäßigen Anwendungen machen sie die Wirkung sichtbar. Gemessen und bestätigt wurden unter anderem:

  • der Lifitng-Effekt – und damit die Wirkung des Reishi-Extrakts. Die Bilder werten hier die Position von genau definierten Punkten im Gesicht auf Vorher-Nachher-Bildern aus

  • der hohe Feuchtigkeitsgehalt auch in tieferen Hautschichten – und damit die Wirkung des Tremella- und Myrothamnus-Extrakts.

  • der Rückgang von Rötungen – und damit die Wirkung des Chaga-Vitalpilzes.

2. Gegen jedes blinde Vertrauen: der Placebo-Check

In Bezug auf die Wirksamkeit von Reishi, Tremella und Chaga gibt es sogenannte Doppelblindstudien mit einer Placebo-Kontrollgruppe. Der Vorteil dieser Placebo-Praktik: Wir können Effekte unabhängig von unseren Erwartungen nachweisen. Auch hier zeigte sich die Wirksamkeit der wertvollen Vitalpilze.

3. Forschung, die die Ursachen ergründet: Hautzellen und Vitalpilze im Labor

In-vitro-Studien mit Hautzellen in einer Laborumgebung konnten außerdem die genauen Stoffwechselvorgänge bei der Anwendung von pflanzlichen Extrakten verständlich machen. Laborstudien für den Reishi zum Beispiel zeigen, dass er in der Lage ist, die schädliche Wirkung von epigenetischem Stress rückgängig zu machen. Epigenetischer Stress führt nach äußerem Belastungen der Hautzellen dazu, dass nicht mehr die gesamte Erbinformation abgerufen werden kann. Gleichzeitig erhöht der Pilz die Empfindlichkeit der Zellrezeptoren für körpereigene Cannabinoide

4. Eine Klare Sache: Naturkosmetik kommt gut an

Untersuchungen wie diese sind der sichere Beweis, dass es die allerbeste Entscheidung ist, bei der Herstellung und Verwendung von Kosmetik auf Erzeugnisse aus der Natur zu setzen und sie nachhaltig zu nutzen.

Selbstverständlich für uns als Kosmetikhersteller sind Hautverträglichkeitstests, bei denen unsere Pe mal Drei Slow Aging Cream hervorragend abgeschnitten hat.

Übrigens: Auch für unsere zugrunde liegende Kosmetikrezeptur haben wir eine innovative Slow Aging-Cream entwickelt, die zu sagenhaften 99,6 Prozent aus pflanzlichen Inhaltsstoffen besteht. Dabei werden fast alle Bestandteile der Kosmetik wie zum Beispiel auch die Emulgatoren aus natürlichen Stoffen gewonnen. Der aktuelle Stand der Naturkosmetik erlaubt dabei haltbare Rezepturen ohne den Einsatz von Konservierunggsstoffen. Unser Airlessspender aus Recycling-Material, bei dem ein Kontakt der Kosmetik mit Luft soweit wie möglich vermieden wird, unterstützt dieses Konzept.

Jetzt die Haut rundum verwöhnen. Für sichtbar natürliche Schönheit!

Gönnen Sie sich und Ihrer Haut die pure Verwöhnung mit Pe mal Drei und wertvollsten Vital-Schätzen aus der Natur. Spüren Sie den Unterschied und erleben Sie, was bereits die weisen Heilkundigen vor Tausenden von Jahren als wahres Schönheits-Wunder beschrieben haben: die natürliche Wirkung ausgewählter Heilpilz-Extrakte.

Mit unserer Pe mal Drei Slow Aging Naturkosmetik schenken Sie tagtäglich sich und Ihrer Haut die sanfte Verwöhnung, die sie verdient haben. Entdecken Sie jetzt Ihr neues Lieblingsprodukt für die tägliche Slow Aging-Pflege!